Banner7 Kopie

 

Bauphysik - Infrarotthermografie (IR-Thermografie)


 

 

Prinzip

Das Verfahren, mittels einer Wärmebildkamera Bilder zu erzeugen, nennt man Thermografie.

Thermografie ist ein bildgebendes Verfahren, das die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung (mittleres Infrarot) eines Objektes oder Körpers sichtbar macht.

Bei der Thermografie werden Temperaturverteilungen auf Flächen und Gegenständen erfasst und dargestellt.

Die Thermografie ist ein berührungsloses Messverfahren, das heißt, es können auch weit entfernte Objekte abgebildet werden.

Eine Thermografiekamera ist mit einer üblichen digitalen Kamera für sichtbares Licht vergleichbar: Durch ein Objektiv mit Linse wird ein Bild auf einen elektronischen Bildsensor projiziert.

Auf den Bildern werden unterschiedliche Temperaturen durch unterschiedliche Farben dargestellt, wobei üblicherweise hell = “warm” und dunkel = “kalt” bedeutet.

 

Einsatzmöglichkeiten

Ich setze die Thermografie hauptsächlich begleitend bei Luftdichtigkeitsmessungen ein. Dabei können z.B. Leckagen in der Gebäudehülle und Wärmebrücken zuverlässig aufgespürt und visualisiert werden.

Zwei Beispiele:

 

 

20110414_01_Whg1_Steckdose WoziWest
fenster

Beispiel IR-Bild: undichte Steckdose in Außenwand

Beispiel IR-Bild: undichter Fensterflügel

 

Um aussagekräftige Thermografiemessungen durchführen zu können sind bestimmte Randbedingungen einzuhalten. Dies sind z.B. eine gleichmäßige Temperatur innerhalb des Prüfobjekts und eine Temperaturdifferenz zwischen innen und außen, die idealerweise 15 Kelvin oder mehr betragen sollte.

Bei der Außenthermografie spielen zusätzlich die Witterungsbedingungen eine erhebliche Rolle.

Am Markt sind nicht wenig “schwarze Schafe” unterwegs, die Haus- oder Wohnungseigentümern anhand von bunten Bildern weismachen wollen, dass ein dringender  Sanierungsbedarf vorhanden ist.

Im Zweifel sollte ein Fachmann konsultiert werden. Ein buntes Bild aufnehmen kann jeder. Die richtige Interpretation von IR-Thermografieaufnahmen will gelernt sein.

 


Nach Oben